Rezept : Schweinebraten (mit Kruste / Haut)
Sie brauchen :

für 2 Personen

1 kg Schweineschulter Salz,Pfeffer,Thymian, Rosenpaprika (scharf) Senf(scharf,mittelscharf)

Sauce :

2TL Stärke (oder Mondamin)

Temperaturen und Zeiten :

schnelle Variante :

220°C 75Min

zarte Variante :

120 °C 180Min

Zubereitung :

Zu allererst den Backofen auf Temperatur vorheizen. Es gibt hier nun zwei Möglichkeiten der Zubereitung :

Entweder die schnelle, dafür nicht so zarte Variante oder die Variante, bei der der Braten am Ende wie Spanferkel schmeckt (Wer Zeit hat sollte sich für die zarte Variante entscheiden).

Die Schwarte des Braten mit dem scharfen Messer kreuzweise etwa 1 cm tief einschneiden, dabei Vorsicht, daß man sich nicht selber aufschlitzt.

Anschließend den Braten überall mit Salz,Pfeffer einreiben, besonders die Schwarte sollte hierbei nicht zu kurz kommen. Den Thymian und Paprika nur auf die Fleisch-teile geben.

Nun den Braten auf die Schwarte legen und alles außer dieser mit dem Senf bestreichen. Dies geht relativ gut mit der gewölbten Seite eines Teelöffels. Es sollte hierbei natürlich nicht das Gewürz wieder abgekratzt werden.

Den Braten jetzt mit der Schwarte nach oben in die Form legen. Es eignen sich als Form alle feuerfesten Gefäße mit Deckel. Ich verwende teilweise auch Bratschlauch. Dieser hat den Vorteil, das man anschließend nichts mehr sauber machen muß. Nachteilig bei Bratschlauch ist die doch recht schmierige Angelegenheit des eintütens des Bratens in den Schlauch und seine Empfindlichkeit gegen zu hohe Temperaturen. Er darf auf keinen Fall den Heizelementen des Ofens zu nahe kommen ! Außerdem muß der Bratschlauch oben ein etwa 1 cm langen Schnitt bekommen, sonst explodiert der Schlauch wie ein Luftballon.

Nun wird der Braten auf die mittlere Schiene im Ofen geschoben und für die gewählte Variante gegart.

Nach der Garzeit den Braten aus dem Ofen nehmen, die Braten-Flüßigkeit auffangen und den Braten wieder in den Ofen schieben. Beim Bratschlauch diesen nur Oben aufreißen und die Seiten des Schlauches nach innen einlegen.

Jetzt die Temperatur auf volle Oberhitze (also Grillen) stellen und den Braten für etwa 5 Minuten rösten. Hierbei sollte der Braten immer im Auge behalten werden, damit er nicht zu Kohle wird ! Nach der Zeit den Ofen ausschalten, den Braten aber vorerst drinnen lassen.

Zur Sauce :

Den aufgefangenen Bratensaft mit Wasser auf etwa 200 ml verdünnen und in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Die Stärke mit etwas kalten Wasser in einem separaten Becher gut flüssig verrühren. Jetzt das Stärkegemisch mit einem Schneebesen in den kochenden (!) Bratensaft einrühren. Dabei immer rühren und nicht aufhören bevor die Sauce gleichmäßig dickflüssig geworden ist.

Erst jetzt den Braten anschneiden und mit der Sauce anrichten. Guten Appetit !!!