Rezept : Weinblätter mediteran
Sie brauchen : für 30 Stück

1 Packung eingelegte Weinblätter 200g gekochter Reis 250g Rinderhack 2 EL Gemüsebrühe-Pulver, 1 Liter Wasser 5 EL Olivenöl 2 Eier, 5 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel Salz,Pfeffer,Thymian,Majoran,Oregano

Temperaturen und Zeiten :

Stufe 3 anbraten

Stufe 2 garen

Zubereitung :

Die Weinblätter vorsichtig voneinander trennen, ohne sie zu beschädigen. Benutzt werden nur Blätter die im einwandfreien Zustand sind. Nicht abspülen.

Das Rinderhack mit dem Reis und den Eiern zu einem gleichmäßigen Teig vermengen. Je eine Messerspitze Gewürze hinzu geben und nochmals vermengen.

Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein zerhacken und ebenfalls zum Hackgemisch geben.

Nun etwa ein gut gehäuften Esslöffel des Hackgemisches auf ein Weinblatt legen. Begonnen wird immer am Stielansatz. Das Hack zu einer kleinen, etwa 3-5 Zentimeter langen Rolle formen und einmal mit dem Blatt einrollen.

Jetzt die beiden Seiten zur Mitte hin einschlagen und das restliche Blatt weiter einrollen.

Kaputte Weinblätter zu einem dichten Klumpen formen und mit dem Messer in 5 mm breite Streifen schneiden.

Die Gemüsebrühe mit dem Wasser einmal aufkochen lassen.

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Weinblätter-Rollen vorsichtig von allen Seiten leicht anbraten.

Da nicht alle Rollen gleichzeitig in die Pfanne passen, immer etwa 10 Stück gleichzeitig anbraten.

Die Weinblätter tendieren dazu, sich wieder zu entrollen. Deshalb ist es einfacher die Rollen mit einer Grillzange oder Essstäbchen zu wenden und auch aus der Pfanne zu heben.

Wenn alle Rollen angebraten sind wird das Olivenöl aus der Pfanne in einen Topf gegeben in dem alle Rollen gleichzeitg, auch übereinander, Platz finden.

Nun die Rollen in den Topf legen, die Weinblätterstreifen darüber geben und mit der Gemüsebrühe auffüllen.

Das ganze nun etwa 15 Minuten auf Stufe 2 kochen lassen.

Nach der Garzeit zuerst die Weinblätterstreifen herausholen und als Grundbett auf einer Servierplatte ausbreiten. Nun vorsichtig die Weinblätter-Rollen herausheben. Und zwar jedes einzelnd um sie nicht zu beschädigen.

Die Weinblätter können warm, aber auch kalt gegessen werden. Guten Appetit !!!